Express-Schreibdienst

Texterfassung

Bei der Texterfassung sind die Vorlagen keine Tondokumente wie bei der Transkription, sondern liegen in hand- oder maschinenschriftlicher Form vor. Dazu zählen Texte wie Vorträge, Buchmanuskripte, Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Biografien usw.

Für Sie erfasse ich buch­sta­ben­ge­treu — auch sinn­ge­mäß in ver­ständ­li­ches und zeit­ge­mä­ßes Deutsch, wenn gewünscht — auch alt­deut­sche Schrif­ten wie die Frak­tur­schrift, die von Mitte des 16. bis Anfang des 20. Jahr­hun­derts die meist benutzte Druck­schrift im deutsch­spra­chi­gen Raum war, sowie Frak­tura, Anti­qua, Kanzleischriften, aber auch Hand­schrif­ten (deutsche Schreibschriften) wie Süt­ter­lin, Kurrent oder auch Hand­schrif­ten neue­ren Datums im Fließ­text oder for­ma­tiert. Immer weni­ger Per­so­nen aller­dings beherr­schen heute noch das Lesen die­ser Schriften.

Old Letter

Sie besit­zen alte Doku­mente, Briefe, Post­kar­ten, Akten, Urkun­den, Ver­träge, Koch­bü­cher, Tage­bü­cher etc. und woll­ten schon immer wis­sen, was Ihre Vor­fah­ren da eigent­lich auf­ge­schrie­ben haben?

Die Texterfassung erfolgt in reinem Fließtext oder auf Wunsch auch sauber formatiert. Nach erfolgter Texterfassung werden die Texte entweder als Word-Dokument / im PDF-Format per E-Mail, oder wenn Sie es wünschen, auch in gedruckter Form per Post versendet.


© eyewave – Fotolia.com